Willkommen

Die Insel Hvar, Königin der dalmatinischen Inseln, ist bereits seit der Antike aufgrund ihrer strategischen und nautischen Position bekannt. Ebenso bekannt ist sie aufgrund ihrer reichhaltigen Geschichtsepochen, ihrer Kultur- und Naturdenkmäler sowie ihrer Literatur. Das milde Klima, die warmen Winter und die angenehmen Sommer lassen die Insel Hvar alljährlich zur Gastgeberin zahlreicher Gäste und Wissenschaftler werden, die inmitten der üppigen, unberührten mediterranen Natur frischen Fisch und qualitativ hochwertige Weine genießen können. Daher ist es kein Zufall, dass Hvar vor dem I. Weltkrieg das "österreichische Madeira" genannt wurde. Heute zählt Hvar zu den zehn schönsten Inseln der Welt.

In der Mitte der Insel Hvar befindet sich Jelsa: bezaubernd anzusehen, unberührt, zu Gästen und Reisenden entgegenkommend und gegenüber jedermann freundlich gesinnt. Jelsa ist von allen Seiten von Bergen umgeben – die zwei höchsten sind Sv. Nikola im Westen und Hum im Osten. Im Süden befinden sich Vrh, Samotorac und Gozd; im Norden schützt Burkovo Jelsa vor den Nordwinden.